989

Archiv für März 2010

Rennradeinsteigertreff – Saisonstart

Sonntag, 28. März 2010

Ab dem 6. April treffen wir uns wieder jeden Dienstag 17.30 am Rennbahnkreuz  (Ecke Saaleschleife) zum Rennrad-Training. Gefahren wird bei fast jedem Wetter. Im Zweifelsfall die Shoutbox unserer Homepage im Auge behalten! Dort erscheinen u. a. Änderungen oder kurzfristige Termine zu Ausfahrten. (mehr …)

MTB-Training – Saisonstart

Donnerstag, 25. März 2010

Ab dem 29. März treffen wir uns wieder jeden Montag 17:30 Uhr am Waldkater (Ecke Hubertusplatz) zum MTB-Training. Gefahren wird bei fast jedem Wetter. Im Zweifelsfall die Shoutbox unserer Homepage im Auge behalten! Dort erscheinen u. a. Änderungen oder kurzfristige Termine zu Ausfahrten. (mehr …)

Tag 8 & 9: Auskullern-Anbaden-Abreise

Sonntag, 21. März 2010

Am Samstag lautete die Aufgabe: Wir erreichen die 1000 km Trainingslagerschallgrenze. Dazu benötigten wir lediglich noch 100 km, also ideal um noch mal auszurollen und „unser neues Bundesland…und jetzt alle“ (Jolle) am letzten Tag zu genießen. Als mittlerweile vermeintliche Mallorca-Kenner machten wir uns blauäugig ohne Karte um 11  Uhr bei herrlichen frühsommerlichen Temperaturen ein letztes Mal auf den Weg.

Nach 56 km stellte sich in Santa Maria die Frage, wie wir unsere Tour fortsetzen. Unsere  Kartenkenntnisse, welche wir  aus dem Gedächtnis zauberten, offenbarten sich als erbarmungslos lückenhaft. Der Versuch, einen gealterten mallorquinischen Rennradler um Hilfe zu bitten, scheiterte mit einem freundlichen Gruß und rasanter Weiterfahrt seinerseits erbärmlich. So machten wir uns auf bekanntem Gefilde zurück nach Santa Ponca. Für 3 nimmersatte Wettkämpfer ging es am Hauspass nochmals im rasanten Tempo bergauf und erst der Zielsprint an der Kuppe brachte die Entscheidung. Auf der Abfahrt nach Santa Ponca auf Meeresspiegelniveau kamen wir nochmals in einen Temporausch und brachten die Muskeln zum Brennen. Ein würdiger Abschluss für eine grandiose Woche mit Bilderbuchwetter und traumhafter landschaftlicher Vielfalt nach 1000 km und mehr als 10 000 HM.

Zurück im Hotel spannten wir am Pool aus und Mike beeindruckte Alex mit einer 4×10-Meter-Lagen-Einheit (Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil) im eiskalten Hotelpool. Am abendlichen Buffet zauberten wir dem Personal mit einem angemessenen Trinkgeld dann noch ein finales Lächeln auf die Lippen. Dies sei hier gesondert erwähnt, da das Personal die Tage zuvor aufgrund unseres riesigen Hungers um die Existenz des Hotels bangte.

Der Abend klang in geselliger Runde mit Blick auf die Bucht von Santa Ponca mit vielen kleinen Anekdoten der Woche und folglicher Überbeanspruchung der Bauchmuskulatur aus.

Auch die frühmorgentliche Abreise mit einer Weckzeit von 4:30 Uhr wurde von allen grandios gemeistert und die Trainingslagerfraktion der Radunion meldet sich in hochsommerlicher Topform zurück in Halle. Der Sommer kann kommen!

Mallorca Tag 7 – Kaiserwetter zur Königsetappe

Freitag, 19. März 2010

Heute war es soweit, mit dem Puig Major und Sa Calobra, die berühmte Küstensackgasse, standen die beiden schwersten Anstiege auf dem Programm. Sa Calobra: von 700 HM bergab auf Meeresspiegelhöhe und wieder hinauf. Hinzu kamen noch einige  “kleine” Anstiege.

Einer der "Kleinen"

Schon frühzeitig wurde Sa Calobra zum Anstieg der Wahrheit auserkoren. Nachdem wir unten in Sa Calobra noch ahnungslose Touristen im Stile eines Fernsehinterviews  einweisen mussten, ging es in den Berg.

Ein Teil der "Kobra"

Wir können an dieser Stelle konstatieren, dass das komplette Radunionsteam in einer sehr guten Verfassung ist. Die Ziegenböcke kamen gar nicht mehr aus dem Staunen heraus, vorallem hätten sie gern einige von uns als Salzspender benutzt.

Nach 7:30 h, 192km und 3200 HM kamen wir gegen 19 Uhr wieder am Hotel an. Allerdings wurde 10 km vor dem Ziel leider unser Pannenfreirekord beendet, der immerhin mehr als 6000 km gehalten hatte.

Morgen steht noch eine kleine Rollertour in die Inselmitte auf dem Programm.

Köln und Göttingen können kommen, wir sind gewappnet!

Die Gruppe vor dem Anstieg von Sa Calobra

Mallorca Tag 6 – Erdrutsch

Donnerstag, 18. März 2010

 

Mal wieder Fototermin - diesmal an der Steilküste Vor lauter Dummheit haben wir heute kurzerhand die geplante Tour umgeworfen und uns der Sensationslust hingegeben – immerhin sind wir ja immer noch Touristen. 😉 Zwischen Antratx und Estellencs ist die Straße abgerutscht und mußte als Ziel für die Alternativroute an der Westküste herhalten. Zwar versuchten wir nach den ersten 60km, den wild winkenden Bauleiter davon zu überzeugen, uns doch noch per pedes durch die Baustelle zu lassen (mein Spanisch ist zwar nicht das Beste, aber seine Gestik deutete irgendwie auf “verp***t Euch, ihr **%&$#” hin…) Naja, wenigstens kannten wir jetzt schon die Rücktour. Kaffeepause & SonnenbadIm ersten Ort nach der Wende ließen wir uns die Pause von Baguettes und Kaffee versüßen. Die frische Meeresluft der Küste drückte die Temperatur merklich in den Keller, so daß wir uns (endlich!) erholt auf den Weg machen konnten. Christoph K. freut sich wahrscheinlich noch in drei Wochen über mein “Wenn ich zu Hause bin, trinke ich erstmal eine richtige Kanne Kaffee – AUF EX!” 😀

Die Rückfahrt stand im Zeichen des Individualverkehrs: Alex & Mike ließen die Räder laufen, Christoph D. spielte entspannt Alleinunterhalter, Daniel & Christoph K. rollten ganze Radlerhorden in Grund und Boden. Micha begleitete Jan Ole, der doch tatsächlich einen der wenigen defekten Ultremos erwischt hatte.

Morgen steht die Königsetappe auf dem Plan und wird die heutigen 120km & 2000Hm (!!!) in den Schatten stellen – das wird ein Spaß…hoffentlich. 😀

Tag 4+5 – Ruhe und Orient

Mittwoch, 17. März 2010

Nach dem gestrigen Ruhetag, der von einigen zu einer “entspannten” Laufrunde vor dem Frühstück genutzt wurde, während andere 40km mit 500HM abspulten, ging es heute nach Orient. Mit insgesamt 145km und 1500Hm in den Beinen rollten wir unter der erbarmungslosen Sonne Mallorcas an Weinbergen und Zitrusbäumen vorbei zurück ins Hotel zum anschließenden Abendessen.

To be continued…

Mallorca Tag 3 – Sonnenschein und Wettessen

Montag, 15. März 2010

Das Radfahren war heute relativ unspektakulär. Mit etwas Verzögerung ging es auf 160km mit 900HM in die Inselmitte. Traumhaftes Wetter bescherte uns rote Köpfe, Bräunungsstreifen und Sonnenbrillen im Gesicht, selbst nach dem Abnehmen der Selbigen. Achso… Christoph K. hat schon unterwegs festgestellt, dass es hier fast schon ein Tick zu warm sei… vielleicht bringt der Ruhetag morgen etwas Abkühlung.

Sonne, Asphalt ohne Autos, im Grünen... Freude!

Da es weder Berg noch Sprintpreise zu gewinnen gab, stritten sich Kutsche (Micha) und Captain Hardcore (aka Alex) am abendlichen Buffet um den Preis des Vielfraßkönigs. Wer letztendlich als Sieger daraus hervor ging ist, war auf Grund der Massen an vertilgten Nahrungsmitteln – vor allem Nachspeisen – leider nicht mehr zu ermitteln.

Mallorca Tag 2 – Sonnenküste

Sonntag, 14. März 2010

Heute waren unsere Bergflöhe und Kraftbolzen endlich in ihrem Element. Bei 14°C (24,5 in der Sonne) und leichtem Wind waren 126km und 2100hm das Tagesprogramm. An der Westküste entlang bei Sonnenschein und Meeresbrise waren wir im Radfahrerhimmel. 

Kaffee und Päuschen gab’s natürlich auch! 

Die Westküste

 

Kaffee in Soller

Holzbahn, Kaffee und Pause in Sóller

 

Abfahrt vom Coll de Sóller

Mallorca Tag 1 – Ballermannrunde

Samstag, 13. März 2010

Kalt, nass und ungemütlich…. So ist es in Halle. Bei uns ist es aber angenehm, trocken und radfahrerparadiesisch.
Die ersten 120km mit flachen 850Hm sind geschafft. Über den Ballermann sind wir geballert und obwohl nur 20 km/h erlaubt waren, sind wir 35 gefahren. Ansonsten sind wir bestens versorgt… lecker Essen, tolle Zimmer, super Räder!

Morgen werden wir bei der Routenplanung noch eins drauf setzen und auch endlich mal ein paar mehr Höhenmeter sammeln. An dieser Stelle noch: Herzlichen Glückwunsch an unsere Geburtstagsradler Jolle und Kutsche!

Trainingslager auf Mallorca

Freitag, 12. März 2010

Die Rennradgruppe der RadUnion Halle meldet sich aus dem Trainingslager auf Mallorca zurück. Berichte zu den einzelnen Tagen mit Bildern gibt’s im Blog!



Online Survey Tool
Provided by SoGoSurvey